en/de/

Andris Nelsons kehrt in die Carnegie Hall zurück

In dieser Woche kehren Andris Nelsons und das Boston Symphony Orchestra in die Carnegie Hall in New York zurück. Heute Abend werden sie Ives‘ „Unanswered Question“ und Unsuk Chins „Scherben der Stille“ präsentieren und mit Berlioz‘ „Symphonie Fantastique“ abschließen. Chins neues Violinkonzert, gespielt von Leonidas Kavakos ist ein Auftragswerk des Boston Symphony Orchestra und des Gewandhausorchesters und wurde Anfang des Monats von Nelsons und dem BSO in der Bostoner Symphony Hall uraufgeführt.

Morgen Abend wird Nelsons eine konzertante Aufführung von Bergs Oper Wozzeck leiten, mit einer hochkarätigen Solistenbesetzung, darunter Bo Skovhus als Wozzeck und Christine Goerke als Marie.

Next & Prev.

Andris Nelsons und Gewandhausorchester Leipzig veröffentlichen nächste Bruckner-Folge

Andris Nelsons und das Gewandhausorchester Leipzig veröffentlichen die nächste Folge ihres Bruckner-Sinfonie-Zyklus bei der Deutschen Grammophon. Diese Veröffentlichung enthält die Sinfonien Nr. 1 und 5 des großen Komponisten, die mit ...