en/de/

Tanglewood 2024

Foto: BSO/Hilary Scott

Music Director Andris Nelsons und das Boston Symphony Orchestra kehren zu ihrer jährlichen Residency nach Tanglewood zurück, einem der weltweit führenden Sommermusikfestivals und musikalischen Ausbildungsttätten.

Nelsons wird das Eröffnungskonzert am 5. Juli 2024 leiten, bei dem Beethovens Violinkonzert, gespielt von Gil Shaham, sowie Beethovens dritte Symphonie, die „Eroica“, erklingen.

Weitere Konzerte mit dem Boston Symphony Orchestra und dem Tanglewood Music Center Orchestra werden mit international anerkannten Solisten wie Renée Fleming, Yuja Wang, Augustin Hadelich, Emanuel Ax, Yefim Bronfman, Jean-Yves Thibaudet und Paul Lewis stattfinden.

Zu den Höhepunkten gehören auch die Zusammenarbeit des Boston Symphony Orchestra mit dem Boston Ballet für eine Aufführung von Strawinskys Ballett in zwei Akten „Apollon Musagète“ sowie Konzerte zu Ehren des 150. Geburtstags des legendären BSO-Musikdirektors und Tanglewood-Gründers Serge Koussevitzky. Darüber hinaus wird Andris Nelsons am 20. Juli eine konzertante Aufführung des dritten Akts von Richard Wagners „Die Götterdämmerung“ leiten.

Eine vollständige Übersicht und Tickets finden Sie auf der Website des Boston Symphony Orchestra.

Next & Prev.

Andris Nelsons kehrt diese Woche nach München für drei Konzerte mit den Münchner Philharmonikern zurück.

Mit einem reinen Orchesterprogramm, das unter anderem Wagners Tannhäuser-Vorspiel und Bruckners 7. Symphonie beinhaltet, kehrt Nelsons zum ersten Mal seit März 2022 zu dem renommierten Orchester zurück. Weitere Infos ...